Russischer Salat auf kleinen Löffeln

  • Ensaladas
  • 30m.
  • Mittelschwer

Zutaten (8 pax )

  • 400 g Kartoffeln
  • 200 g Möhren
  • 125 g Erbsen aus der Dose
  • ½ Dose Paprika
  • 125 g Thunfisch aus der Dose
  • 2 Eier
  • Salz

 

Für die Mayonnaise:

  • 3 Eigelb
  • 200 ml natives Olivenöl Extra aus Spanien
  • ½ Zitrone (oder 1 EL Essig)
  • Salz

 

Russischer Salat auf kleinen Löffeln

Zubereitung:

  1. Die Kartoffeln und Möhren schälen, in Würfel schneiden, in einem Topf bedeckt mit Salzwasser aufkochen und etwa 15 Minuten kochen, bis sie weich sind, ohne auseinanderzufallen.  Das Wasser abschütten und abkühlen lassen.
  2. Die Eier separat zehn Minuten in Wasser mit einer Prise Salz kochen.
  3. Das Eigelb, den Saft einer halben Zitrone, Salz und einen Spritzer natives Olivenöl Extra in einen Mixer geben. Verquirlen und dabei langsam und ohne Unterbrechung den Rest des Olivenöls zugeben, bis eine dickflüssige Mayonnaise entsteht. Probieren und bei Bedarf mit Salz abschmecken.
  4. Kartoffeln, Möhren und Erbsen vermengen. Die hartgekochten Eier schälen und hacken, den Thunfisch zerpflücken (einige Stücke für die Dekorieren aufbewahren), beides hinzugeben und alles mit Mayonnaise bedecken. Alles gut vermengen und im Kühlschrank zur Seite stellen.
  5. Den russischen Salat auf kleinen Amuse-Gueule-Löffeln servieren und mit einem Stückchen Thunfisch und einem Streifen Paprika dekorieren.

Russischer salat

Für dieses Rezept empfehlen wir wegen seines Mandelaromas und den so gut wie nicht vorhandenen bitteren oder scharfen Aromen das native Olivenöl Extra der Arbequina-Olive. Dieses Olivenöl ist sehr mild und passt daher sehr gut zu Mayonnaisen. Da dies aber Geschmackssache ist, können sie den Gerichten eine persönliche Note verleihen, indem Sie auch andere Olivenöle aus Spanien ausprobieren, die Ihnen besser gefallen.

Was können wir ihnen Anbieten?