Aprikosenkuchen

  • Postres
  • 30m.
  • Mittelschwer

Zutaten (4 pax )

  • 6 Aprikosen in Scheiben geschnitten
  • 350 g Mehl
  • 80 g Maismehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1/4 TL Salz
  • 120 ml mildes Olivenöl aus Spanien
  • 250 g Zucker
  • 4 Eier
  • 80 ml Milch
  • 1 Zitronen

Aprikosen Zutat

 

Rezept für Aprikosenkuchen

Zubereitung:

  1. Zuerst das Mehl, das Maismehl, das Salz und das Backpulver in einer sauberen Schüssel miteinander vermengen.
  2. In einer weiteren Schüssel die Eier mit dem Zucker und dem milden Olivenöl aus Spanien vermischen und alles mit der Küchenmaschine schaumig rühren.
  3. Die Bio-Zitrone unter fließenden warmen Wasser gut abwaschen und anschließend die Schale abreiben. Danach die Zitrone einmal halbieren und mit Hilfe einer Zitronenpresse den Saft herauspressen. Die Zitronenschale, den Zitronensaft und die Milch zu der Eiermischung hinzufügen und alles gut vermengen.
  4.  Die Mehlmischung in drei Teilen nach und nach hinein streuen und alles zu einem glatten Teig verrühren.
  5. Die Aprikosen waschen, halbieren, den Kern entfernen und in feine Scheiben schneiden. Die Hälfte der Aprikosenscheiben in den Teig geben, die andere Hälfte erst einmal beiseite legen.
  6. Den Teig in eine mit Olivenöl aus Spanien bepinselte Springform von 27 cm Durchmesser geben und die restlichen Aprikosenscheiben darauf verteilen.
  7. Bei 190 Grad im vorgeheizten Backofen ca. 35 Minuten backen. Nach etwa 30 Minuten kontrollieren, ob der Kuchen bereits durch ist. Dazu sticht man mit einem sauberen Holzstäbchen in die Mitte des Kuchens. Bleibt Teig am Stäbchen kleben bedeutet das, dass der Kuchen noch ein para Minuten länger backen muss. Am Ende den Kuchen in der Springform auf einem Gitter auskühlen lassen. 

Aprikosenkuchen

Wussten Sie, dass man die Olivenöle aus Spanien auch außerhalb der Küche verwenden kann? Hier erfahren Sie wie! 

Was können wir ihnen Anbieten?