Konfierter Kabeljau mit „Porrusalda“-Creme und knusprigem Lauch

  • Pescados
  • 60+
  • Mittelschwer

Zutaten (4 pax )

Für den konfierten Kabeljau:

Für die „Porrusalda” (Lauchbrühe) mit Basilikum:

  • 250 g Kartoffeln
  • 250 g Lauch
  • 100 g Kabeljau
  • 150 ml natives Olivenöl Extra aus Spanien
  • 5 Blätter frisches Basilikum
  • Salz

Für den knusprigen Lauch:

  • Den grünen Teil der Lauchstangen
  • Natives Olivenöl Extra aus Spanien

Rezept für Konfierter Kabeljau mit „Porrusalda“-Creme und knusprigem Lauch

Zubereitung

Für den konfierten Kabeljau:

  1. Die in zwei Hälften geschnittene Knoblauchknolle in das native Olivenöl Extra geben und erhitzen, um ein Knoblaucharoma zu erhalten.
  2. Den Knoblauch herausnehmen und das Olivenöl auf 80 ºC abkühlen lassen.
  3.  Die Kabeljaufilets hineinlegen und, je nach Dicke, etwa zehn Minuten konfieren.

Für die „Porrusalda“ mit Basilikum: 

  1. Den Lauch in Scheiben schneiden und auf kleiner Flamme in nativem Olivenöl Extra eine Minute leicht andünsten, damit er weich aber nicht braun wird.
  2. Die Kartoffeln und die frischen Basilikumblätter dazugeben und eben andünsten.
  3. Alles mit heißem Wasser bedecken, salzen und 15 Minuten kochen lassen.
  4. Den Kabeljau hinzugeben, noch einmal zehn Minuten kochen lassen und danach vom Herd nehmen. In einem Thermomix-Gerät oder Standmixer pürieren, zum Verfeinern durch ein feines Sieb geben und mit Salz abschmecken.

Für den knusprigen Lauch:

  1. In einer Pfanne natives Olivenöl Extra erhitzen und den in feine Streifen geschnittenen grünen Teil des Lauchs hineingeben.
  2. Gut in Olivenöl wenden und vom Herd nehmen, bevor der Lauch braun wird.
  3. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Serviervorschlag:

  1. Etwas „Porrussalda“ auf den Teller geben und den konfierten Kabeljau darauflegen.
  2. Darauf die Gemüsechips legen. 

Bei diesem Rezept haben wir uns wegen seines frischen Fruchtaromas mit einem Hauch grüner Mandeln für natives Olivenöl Extra der Arbequina-Olive entschieden. Es enthält so gut wie keine bitteren oder scharfen Aromen, ist auf den ersten Eindruck äußerst mild und hat einen sehr angenehmen und zarten Mandelgeschmack. Bei dieser Zubereitungsart sind keine hohen Temperaturen erforderlich und die geschmacklichen Nuancen werden so sehr gut auf den Kabeljau übertragen. Aber Sie können natürlich auch andere Olivenöle aus Spanien ausprobieren, die Ihnen besser gefallen.

Konfierter Kabeljau mit „Porrusalda“-Creme und knusprigem Lauch

Was können wir ihnen Anbieten?