Weihnachtliches Schmalzgebäck mit Wein und Olivenöl

Es weihnachtet sehr! Im Wohnzimmer strahlt ein hoher, bunt geschmückter Weihnachtsbaum mit blinkenden Lichtern, die zur Melodie der Weihnachtslieder tanzen. Scheinbar unbemerkt ist das Jahr vergangen und wir fühlen uns wieder in magischer und herrlicher Weihnachtsstimmung.

Es sind Tage, die man mit der Familie verbringt und an denen man zusammen leckere, sorgfältig ausgewählte Gerichte genießt. Bei der Erinnerung an diese schönen Augenblicke möchten wir Ihr Haus mit dem Duft von frischgebackenem Schmalzgebäck mit Wein füllen.

Hierbei handelt es sich um eine traditionelle Nachspeise spanischer Konditoreikunst, deren Ursprünge bis ins 16. Jahrhundert zurückgehen. Interessanterweise wurden sie erfunden, weil ein Überschuss an Weizen und Schweineschmalz vorhanden war. In der damaligen Zeit konnte man es sich natürlich nicht erlauben, einen Ernteüberschuss ungenutzt zu lassen.

Warum sollten Sie sie ausprobieren?

  • Sie sind ganz einfach zuzubereiten.
  • Sie haben einen besonderen Geschmack nach süßem Wein, Zimt und Anis.
  • Dank ihrer Zubereitung mit Olivenöl ist ihre Textur unvergleichlich zart.
  • Sie sind die ideale Nachspeise, die an Festtagen für Überraschung sorgen wird.

Wollen Sie sich mit nur einem Biss in die spanische Weihnacht versetzen lassen? Dann los!

Мантекадо с вином и Оливковым Маслом, рождественская сладость

Genießen Sie und kosten Sie jeden Tag mit neuer Begeisterung. Formulieren Sie Ihre guten Wünsche für das bevorstehende Neue Jahr. Wir haben es schon getan: Wir möchten Ihnen weiterhin das Leben mit den besten Rezepten versüßen!

Deshalb möchten wir Ihnen hier unseren besonderen Dank dafür aussprechen, dass Sie uns Zutritt in Ihre Häuser gewährt und sich für Olivenöle aus Spanien entschieden haben.

Ohne Sie hätten wir uns nicht an ERSTER STELLE der Olivenöl exportierenden Länder weltweit ansiedeln können. Wir bedanken uns dafür, dass Sie uns auf diesem Weg begleiten und dafür, dass Sie Teil dieser großen Familie der Olivenöle aus Spanien geworden sind.

Wir wünschen allen Frohe Feiertage!

<< Früher Alle Weiter >>