Alle Tricks für die Zubereitung echt spanischer Kroketten in Olivenöl

Kroketten gehören zu den Gerichten, die Groß und Klein begeistern. Sie sind vielseitig, dienen als Reiseproviant und außerdem schmecken sie warm und kalt.  Sie eignen sich hervorragend, um sie mit auf die Arbeit zu nehmen, für einen Ausflug ins Freie oder aber auch als Snack oder Beilage bei einem Abendessen mit Freunden.

 Worin besteht ihr Geheimnis?  Im Teig. Er muss fest und geschmeidig sein, damit er beim Formen keine Risse bildet, komplett paniert werden kann und die Füllung nicht in der Pfanne ausläuft. Damit das nicht passiert, gibt es einen Trick: Die Kroketten mit einem Eisportionierer formen und in sehr heißem Olivenöl frittieren. Olivenöl ist das einzige Öl, das sich bei hohen Temperaturen nicht zersetzt und seine Eigenschaften bewahrt. Es schützt die Speisen mit einer knusprigen Schicht, um das Aufsaugen des Öls zu verhindern und verleiht ihnen außerdem einen guten Geschmack.

Aber es gibt noch viele weitere Besonderheiten bei der Zubereitung knuspriger und leckerer Kroketten. Deren gesamte Zubereitung steckt voller Details, die wir Ihnen hier enthüllen möchten. Sorgfalt und Liebe sind dabei ausschlaggebend, wenn die Kroketten besonders eindrucksvoll gelingen sollen. Notieren Sie also alles ganz genau, denn wir sind davon überzeugt, dass Sie sie mehr als nur einmal zubereiten werden.

Startklar? Ganzes Rezept ansehen von: Kroketten mit iberischem SchinkenPilzkroketten und Krokettenhäppchen mit roten Krabben.

 

Sie haben sicher schon festgestellt, dass den Krokettenrezepten keine Grenzen gesetzt sind. Lassen Sie Ihre Fantasie walten und fügen Sie Ihre Lieblingszutaten hinzu. Vergessen Sie dabei nicht die Tricks und Ratschläge, die wir Ihnen gegeben haben und die Sie mit vielen anderen auf unserer Facebook Seite oder bei Twitter finden können.

<< Früher Alle Weiter >>