Jiro Ono – wo Sushi groß geschrieben wird

Wussten Sie, dass sich das beste japanische Sushi-Restaurant in einer U-Bahn-Haltestelle befindet? Das alles und vieles mehr erfährt man im Film über Jiro Ono, der als weltweit bester japanischer Sushi-Koch anerkannt ist. Der Dokumentarfilm ist für Liebhaber japanischer Küche ein Muss. Er zeigt getreu, wie dieser wahre Sushiman, der seit seiner Kindheit in seine Arbeit verliebt ist und Perfektion anstrebt, denkt, wie er lebt und wie er arbeitet.

Jiro Ono gilt in seinem Land als lebendiges Kulturgut. Er ist die Alma Mater des Restaurants Sukiyabashi Jiro in der Ropongui U-Bahn-Haltestelle in Tokio. Er ist ein herzlicher, unermüdlicher und beharrlicher Mensch, der jeden Morgen mit dem einzigen Ziel aufsteht, das perfekte Sushi-Häppchen zu schaffen.

Diejenigen, die das Glück gehabt haben, in seinem Restaurant zu essen, sagen, dass Ono die drei grundlegenden Parameter des Michelin-Führers nämlich Qualität, Kreativität und Konstanz deutlich übertrifft. Er selbst behauptet, dass sein Essen aus seinen Träumen entsteht. Tatsächlich wird die Einfachheit seiner Gerichte nur von der äußersten Reinheit und dem intensiven Geschmack übertroffen.

Alle seine Verdienste haben Jiro Ono zusammen mit Eneko Atxa zum Hauptdarsteller eines neuen Dokumentarfilms über die Perfektion und Qualität in der Haute Cuisine gemacht. Der Film mit dem Namen Fushion stellt zwei sehr unterschiedliche Arten der Auffassung der Gastronomie vor- der in Spanien und der in Japan. Um sie zu erläutern, sind zwei Meisterköche, die mit 3 Michelin-Sternen ausgezeichnet sind, dabei. Einerseits die Avantgarde des jungen Atxa und andererseits die Tradition des Veterans Ono.

Im Film erscheinen auch die berühmten Chefköche des kulturellen gastronomischen Panoramas und – selbstverständlich – sind auch die  Olivenöle aus Spanien dank ihrer höchsten Qualität ein unerlässlicher Bestandteil.

Wir haben uns als bedingungslose Anhänger von Jiros Talent erklärt. Und weil wir wissen, dass er und seine Familie unser Olivenöl lieben, haben wir ihm natürlich ein paar Flaschen geschenkt. Wir haben uns sehr gefreut zu hören, dass einer der weltbesten Köche unser Erzeugnis mit so großer Dankbarkeit empfängt. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte: ein erstklassiger Flaggenträger!

Danke, Maestro! Wir werden Sie immer bewundern!

<< Früher Alle Weiter >>