Gestalten Sie das Neue Jahr nach Maβ

Jedes Jahr nehmen wir uns gute Vorsätze, um uns zu ändern. Jedes Neujahr möchten wir unser Verhalten ändern, besser für uns selbst sorgen und ein gesünderes Leben führen, um uns wie neu geboren zu fühlen. Mit jedem Neuen Jahr planen wir eine Liste guter Angewohnheiten, die wir genau einhalten und damit auch die Ausschreitungen der Weihnachtstage ausgleichen möchten.

Es ist überraschend, wie wenig sich unsere guten Vorsätze von einem Jahr zum anderen verändern. Das zeigt eine Liste der häufigsten guten Vorsätze fürs Neue Jahr, die die Zeitschrift Times vor ein paar Jahren veröffentlichte. Demzufolge werden 88 % dieser Vorsätze aufgegeben, wie die von Richard Wiseman ausgeführte Studie zeigte.

Diese guten Vorsätze sind nämlich nur ein erster Schritt, um eine neue Angewohnheit zu schaffen. Aber wie lange braucht man für eine Angewohnheit? Die Studie How are habits formed” zeigt, dass durchschnittlich nur 66 Tage erforderlich sind, um eine Angewohnheit zu schaffen und sie über Jahre hinweg beizubehalten. Nach dieser Zeit kann man sich dem nächsten Ziel zuwenden, und so weiter, bis man alle erreicht hat. 

Wir möchten Ihnen hier vier attraktive Vorsätze vorstellen und den Countdown der 66 Tage in Gang setzen, um zu sehen, wie ein erfülltes Jahr beginnt. Sind Sie neugierig?

  • Der erste gute Vorsatz ist die tägliche Ernährung.

Die meisten unter uns essen gerne gut und begleiten viele Gerichte mit leckeren Soβen, wie z. B. der Béchamelsoße. Wenn man damit beginnen möchte, mehr auf sich zu achten, sollte man sie gesünder zubereiten, indem man Olivenöle aus Spanien verwendet. Viele unter Ihnen kennen schon deren zahlreiche Vorteile für die Gesundheit. Dazu kommt, dass man mit dem Olivenöl den Soßen einen besonders angenehmen Geschmack und eine samtige Konsistenz verleiht. Für diese Umstellung wird uns unser Körper sicher dankbar sein.

Wenn Sie außerdem an gesunder Ernährung interessiert sind, schlagen wir Ihnen vor, die Internationale Grüne Woche Berlin http://www.gruenewoche.de zu besuchen, die vom 16. bis zum 22. Januar stattfindet. Dort finden Sie sicher ein interessantes und breites Sortiment internationaler Lebensmittel. Versäumen Sie diesen Termin nicht!

  • Der zweite Vorsatz, der zu einer Angewohnheit werden sollte, ist der Sport, falls Sie vorher noch keinen Sport treiben sollten. In diesem Fall werden Sie von Anfang an von der Neuheit und dem Vergnügen begeistert sein.

Jetzt, wo die Kälte weder zum Radfahren noch zu anderen Sportarten im Freien verleitet, sind die Fitnessstudios ein gutes Mittel, um eine neue sehr attraktive Gruppensportart zu beginnen oder wieder aufzunehmen.

  • Mit dem dritten Vorsatz möchten wir versuchen, den Alltag weniger hektisch zu gestalten. 

In den Wintermonaten kommt die Sonne kaum zum Vorschein und man muss der Arbeit viele Stunden widmen. Unser Alltag birgt viel Verantwortung und Arbeit, die für die meisten unter uns mehr als nur den Arbeitstag einnimmt. Wir können tolle Ergebnisse erzielen, indem wir uns selbst vergessen. Es gibt eine ausgezeichnete Möglichkeit, sich zu erholen, indem man versucht, mindestens 30 Minuten am Tag 100%ig abzuschalten. Dazu empfehlen sich körperliche Betätigungen wie Yoga, Qigong oder Tai-Chi. Wenn man sich diese Zeit exklusiv widmet, sprüht die Energie aus dem ganzen Körper. Pflegt man Körper und Geist, fühlt man sich gesünder und lebendiger. Wir zeigen Ihnen hier ein Beispiel für Yoga für Anfänger.

 

  • Als vierter Vorsatz für ein Spitzenjahr bleibt dann nur noch, der Familie und den Freunden mehr Zeit zu widmen.

Wir wollen das Beste aus der Zeit machen, die wir mit unseren Liebsten verbringen. Wenn die Kälte langsam abklingt, sollte man gemeinsame Ausflüge planen und z. B. ein paar Tage lang den Elberadweg entlang fahren. Hierbei handelt es sich um einen herrlichen Weg für Fahrradausflüge von Dresden nach Hamburg. Auch wenn der Frühling jetzt noch weit entfernt erscheint, wird er bald am Horizont sichtbar und bis dann wird man sicher auch schon das neue Naturschutzgebiet in der Nähe von Frankfurt eingeweiht haben.

Wer sich konsequent an diese gesunden Ratschläge hält, fühlt sich fröhlicher und lebendiger. Denn das ist es, was sich jeder zum Jahresbeginn wünscht: Glücklich zu sein. Wie auch Steve Jobs sagte, sollte man jeden Tag so betrachten, als ob es der Letzte wäre. Lassen Sie uns ihn in vollen Zügen genießen.

 

WIR WÜNSCHEN IHNEN EIN FROHES JAHR 2015 smiley

<< Früher Alle Weiter >>