Verwöhnen Sie Ihr Baby mit Olivenöl

Die Haut Ihres Babys ist sensibel, denn sie ist weniger elastisch und hat einen hohen Feuchtigkeitsgehalt, aber wenig Fett. Deshalb empfehlen Experten, Spezialprodukte zu benutzen, die auf die besonderen Bedürfnisse von Babys abgestimmt sind.

Um beispielsweise den Feuchtigkeitsgehalt der Haut zu erhöhen, die Schuppenbildung bei Frühgeburten oder sogar Dermatitis zu behandeln, gibt es Studien, die die Verwendung von Olivenöl empfehlen. Ganz konkret bestätigt eine Studie des Institute of Child Health in Kalkutta, Indien, dass dieses Öl nicht nur das Befinden Ihres Babys verbessert, wenn es an solchen Hautproblemen leidet, sondern auch das Auftreten weiterer Probleme verhindert.

Wenn Ihr Baby an Trockenheit, Juckreiz, Rötungen, Entzündungen oder allgemein gereizter Haut leidet, suchen Sie besser einen Arzt auf, denn dies können Symptome von atopischen Ekzemen sein, die ebenfalls zu den häufigsten Hautproblemen zählen. Wenn Ihr Baby daran leidet, kann es Juckreiz und Unbehagen verspüren, deshalb ist es wichtig zu wissen, wie Sie Linderung verschaffen können.

Hier ein paar Ratschläge für ein entspannendes Babybad:

  • Die Wassertemperatur sollte zwischen 36º und 37º liegen und die Lufttemperatur mindestens 21º betragen.
  • Da Babyhaut sehr sensibel ist, sollten Sie speziell geeignete Produkte benutzen. Ein bewährtes Hausmittel ist, dem Wasser einen Schuss natives Olivenöl extra beizufügen.
  • Sie können auch mit Ihrem Baby baden, damit es nicht erschrickt und sich in der Badewanne sicher fühlt.
  • Halten Sie Ihr Baby in Rückenlage, also mit der Brust nach oben, und halten Sie seinen Kopf mit dem linken Unterarm. Halten Sie seinen linken Arm fest und waschen Sie die rechte Seite des Babys. Danach gehen Sie auf der anderen Seite genauso vor.
  • Um die Seife abzuspülen, gehen Sie in folgender Reihenfolge vor: Gesicht, Hals, Arme, Brust, Bauch und Beine. Zuletzt den Po und die Geschlechtsteile.

Ein großer Spaß für die Kleinsten!

<< Früher Alle Weiter >>