Der Interprofessionelle Verband für spanisches Olivenöl ist eine gemeinnützige Organisation, die sich aus Einrichtungen zusammensetzt, die die verschiedenen Akteure in der Olivenölbranche vertreten (Olivenbauern, Genossenschaften, Industrie, Verpacker und Exporteure), mit dem Ziel, zur Verbesserung des Wirtschaftszweigs beizutragen.

Unsere Ziele

  • Förderung des weltweiten Verbrauchs von Olivenöl aus Spanien. Spanien, führend in Qualität und Quantität des produzierten und vermarkteten Olivenöls, ist gleichzeitig der größte Exporteur der Welt. Aus diesem Grund arbeiten wir daran, dass mehr Verbraucher die Qualität unserer Öle schätzen lernen, eine Qualität, die mit ihrem Ursprung in Spanien verknüpft ist. Zu diesem Zweck hat die Interprofesional ihre Marke Aceites de Oliva de España ins Leben gerufen.
  • Innovationen vorantreiben. Die Interprofesional fördert und leitet eine Vielzahl von Programmen für Forschung und Entwicklung mit dem Ziel der Förderung von Innovationsprozessen in Bereichen, die sich auf Olivenöl beziehen: Anbau, Verarbeitung, Verbrauch und natürlich Gesundheit.
  • Ferner spielt die Interprofesional eine wichtige Rolle als didaktisches Werkzeug. Sie erstellt Daten, die der Branche helfen, strategische Entscheidungen zu treffen, insbesondere solche, die Märkte betreffen.

Eine vereinte Branche

Der Branchenübergreifende Verband für spanisches Olivenöl ist ein Instrument zur Verbesserung des Wirtschaftszweigs. Deshalb unterstützt die gesamte Branche die Handlungen der Organisation durch von einer Ministerialverordnung geregelte Beiträge. Das Instrument, das die zu entwickelnden Ziele und Handlungslinien der Interprofesional mit diesen Beiträgen festlegt, heißt Normenerweiterung (der Olivenölsektor hatte bisher drei, die erste im Jahr 2008). Die aktuelle ist bis September in Kraft.

Die Erweiterung des aktuellen Standards sieht vor, dass mindestens 80% der Mittel, die von der Industrie beigetragen wurden, zur Förderung des Produkts eingesetzt werden - in Wirklichkeit liegt diese Zahl eher bei 90%. Seit dem Jahr 2008 gab es in zwanzig Ländern auf vier Kontinenten etwa 300 Werbekampagnen, die sich sehr positiv auf die Förderung unserer Exporte sowie des internationalen Ansehens, das wir bei den Verbrauchern unserer Produkte genießen, ausgewirkt haben. Es ist auch beachtenswert, dass seitdem zielgerichtete Förderprogramme in Spanien entwickelt wurden, um Verbraucher besser über Olivenöl aufzuklären.

Als Motivation für strategische Programme im Bereich der Forschung und Entwicklung werden im Durchschnitt 10% des Budgets der Organisation aufgewendet.

Für weitere Informationen gehen Sie zu Regelerweiterung im BOE.